Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass das Geschäft der ProLaVie UG vom 01.01.2024 von der smarter products AG weitergeführt wird.

Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Mein Date sagte mir, ich hätte Mundgeruch!

Was ich dann getan habe:

Vor kurzem habe ich beschlossen, mich wieder in die Dating-Welt zu stürzen. Meine ersten Dates verliefen alle ähnlich. Ich verbrachte einen schönen Abend im Restaurant mit meinem Date und als wir uns Näher kommen wollten, verdrückten sich die Männer recht schnell und ich hatte keine Ahnung warum, bis zu einem ganz bestimmten Abend und genau diesen werde ich so schnell nicht vergessen.

Das liegt nicht daran, dass es ein wunderschönes Date war, im Gegenteil es war der peinlichste Abend den ich mir hätte vorstellen können.

Eigentlich schäme ich mich wirklich für das was mir da passiert ist, aber vielleicht kann ich mit meiner Geschichte dem ein oder anderen eine ähnlich peinliche Situation ersparen. 

Was ist passiert?

Martin, so hieß mein Date, begleitete mich nach unserem Date zu meinem Auto, wir unterhielten uns gut und haben viel gelacht. Ich merkte ihm an, dass jedoch etwas nicht stimmte. Doch als er mit der Sprache rausrückte, dachte ich mir ich versinke gleich im Erdboden, so peinlich war es für mich. 

„Schon den ganzen Abend beschäftigt mich etwas und ich weiß nicht wie ich es dir sagen soll … ich fand den Abend mit dir heute wunderschön. Wir verstehen uns gut und ich will dich eigentlich auch gerne wiedersehen, ... wäre da nicht dein Mundgeruch.“

Ich und Mundgeruch? Mein erster Gedanke, das kann nicht sein.

Ich fühlte mich als hätte mir gerade jemand eine Ohrfeige gegeben, völlig perplex von der Situation stieg ich in mein Auto und fuhr los. Ich wollte und konnte Martin nie wieder sehen.

In den nächsten Tagen beobachtete ich das Verhalten meiner Kollegen, Freunde und meiner Familie. Mir fiel auf, dass einige von ihnen bei Gesprächen mit mir sich ständig die Nase rieben oder sich von mir abwandten. Die Zeichen waren eindeutig und deshalb musste ich nun so schnell wie möglich herausfinden wie schlimm mein Atem wirklich ist.

Dafür gibt es eine ganz einfache Methode: Man leckt seinen Handrücken ab, wartet ein paar Minuten bis der Speichel getrocknet ist und riecht daran. 

Als ich das gemacht habe kam das böse Erwachen, mein Atem roch nach einer Kombination aus saurer Milch und verdorbenem Fisch. Ich war vor mir selbst angewidert, vermied es mit Personen zu sprechen. Und von dem einen auf den anderen Moment verwandelte ich mich von einer extrovertierten Person in eine introvertierte. 

Von diesem Moment an habe ich beschlossen, einen Weg zu finden um meinen Mundgeruch so schnell wie möglich in den Griff zu bekommen.

Ich kaufte alle Zahnpasten und Mundspülungen gegen Mundgeruch mit der Bezeichnung „Für einen frischen Atem“, die ich finden konnte. Ich legte viel Wert auf meine tägliche Mundhygiene und nahm mir dafür auch viel Zeit.

Dreimal am Tag Zähne putzen für mindestens zwei Minuten, immer fleißig Zahnseide benutzen und das Haus verließ ich nur noch mit Pfefferminz Kaugummis.

Doch nichts hat geholfen...

Leider musste ich nach mehreren Wochen feststellen, dass das alles nur eine kurzfristige Lösung war, denn eine Stunde nach dem Zähneputzen roch mein Atem wieder fürchterlich.

Deshalb machte ich einen Termin bei meinem Zahnarzt. Ich erzählte ihm meine Geschichte und fragte ihn, ob mein Atem denn noch zu retten war. 

„Frau Dietrich", sagte er. „Ich bin froh, dass Sie zu mir gekommen sind, denn oft ist Mundgeruch ein Vorzeichen für andere, möglicherweise ernstere Gesundheitsprobleme. Mundgeruch wird durch das Wachstum von bestimmtem "schlechten Bakterien" in Ihrem oralen Mikrobiom verursacht. Das kann manchmal ganz harmlos sein, aber oft auch zu Parodontose, Zahnfleischerkrankungen, Mandelsteinen und anderen Gesundheitsproblemen führen."

Weiter erklärte er mir, dass fast jeder vierte Mensch unter Mundgeruch leidet und dass Mundspülungen leider die komplett falsche Lösung sind. Denn diese töten zwar die schlechten Bakterien kurzfristig ab, zerstören dabei aber das komplette orale Mikrobiom – und schaffen daher wieder Vorraussetzungen für das Wachstum dieser Bakterien.

Mein Zahnarzt verbot mir dann Mundspülungen zu verwenden und empfahl mir, ein Mundprobiotikum namens PRObiom Dentaleinzunehmen. Das würde nicht nur meinen Mundgeruch beseitigen, sondern auch Gesundheitsprobleme wie Parodontose oder Karies vorbeugen.

Was ist PRObiom Dental und wie wirkt es?

PRObiom Dental ist ein einzigartiges Probiotikum mit Streptococcus salivarius M18, einem natürlichen Spezialkeim der Mundflora. Dieser sorgt dafür, eine gesunde Mundflora-Balance herzustellen und so nachhaltig frischen Atem zu erreichen. Zusätzlich dazu kann PRObiom Dental sogar das Zahnfleisch stärken, vor Karies schützen und die allgemeine Mundgesundheit verbessern.

Eine Packung enthält einen Monatsvorrat von 30 Lutschtabletten, wovon täglich eine Tablette abends nach dem Zähneputzen gelutscht wird. Im Gegensatz zu anderen “Wunderpillen”, die im Internet gegen Mundgeruch erhältlich sind, ist PRObiom Dental ein Produkt aus der Schweiz, das unter höchsten Qualitätsstandards hergestellt wird. Wirksamkeit und Qualität wurden von der Zahnmedizinischen Fakultät der Universität Zürich untersucht und bestätigt.

Und das Beste: Man kann es ganz einfach online ohne Rezept bestellen, mit 100% Geld Zurück Garantie

Warum funktioniert PRObiom Dental besser als andere „Atemerfrischer“?

PRObiom Dental fördert die guten Bakterien im Mund. Nimmt man eine Mundspülung zu sich, tötet diese alle Bakterien im Mundraum ab, auch die Guten. Das führt zwar im ersten Schritt zu frischerem Atem, nach kurzer Zeit kehrt der unangenehme Mundgeruch aber meist wieder zurück. Der viel nachhaltigere Ansatz wäre, das Wachstum der guten Mundbakterien zu unterstützen und so auf ganz natürliche Weise einen frischen Atem dauerhaft zu bekommen

…ich folgte also dem Rat meines Zahnarztes und bestellte mir eine Packung PRObiom Dental online. Die Bestellung verlief sehr einfach, einfach auf der Website die gewünschte Packung bestellen und innerhalb weniger Tage wird sie geliefert. Die Packung enthielt 30 Tabletten und auf der Website wird empfohlen, täglich eine Tablette abends nach dem Zähneputzen zu lutschen.

Bereits als ich die erste Tablette getestet habe war ich sehr überrascht von dem Minzgeschmack. Die Tabletten rochen sehr erfrischend und gar nicht chemisch. Ich habe also für einen Monat täglich eine Lutschtablette eingenommen und bereits nach 3 Wochen bemerkte ich die ersten Erfolge! Mein Mund und meine Zunge fühlten sich viel sauberer und frischer an. PRObiom Dental hat mich überzeugt und mir dabei geholfen mein Problem in den Griff zu bekommen!

Und da bekanntlich jede Geschichte ein Happy End hat, hat meine das natürlich auch. Ich bin über meinen Schatten gesprungen und habe Martin nochmals angeschrieben. Nach einigen Tagen Kontakt haben wir uns entschlossen uns nochmal zu treffen. Martin entschuldigte sich bei mir für sein Verhalten, aber eigentlich war ich ihm einfach nur dankbar, denn dank ihm wusste ich von meinem Problem und konnte es angehen. Wir verbrachten einen schönen Abend und mittlerweile sind wir ein Paar. 

Was ich mit meiner Geschichte sagen will, auch wenn euch bis jetzt noch kein solch peinliches Erlebnis passiert ist, holt euch zur Vorbeugung PRObiom Dental. Es erfrischt euren Atem und beugt Karies sowie andere Zahnfleischerkrankungen vor! 

*Die Namen in dieser Kundengeschichte wurden von uns abgeändert.